Warum Sind Männer So Egoistisch?

warum sind männer egoistisch

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, daß Männer bisweilen sehr egoistisch, unsensibel, eifersüchtig und engstirnig sein können?

Diese Eigenschaften bringen so manche Frau sowohl in der Beziehung als auch außerhalb von Beziehungen zur schieren Weißglut.

Männlicher Egoismus, männliche Eifersucht aber auch männliche Engstirnigkeit und sogar männliche Aggressivität haben jedoch ihre Daseinsberechtigung und Funktion.

Mein erster Tipp also:

Verurteilen Sie nie einen Mann, der Ihnen unsensibel, engstirnig und egoistisch vorkommt!

Lesen Sie auch:

Wie finde ich den passenden Mann für mich…

5 schlimme Fehler beim Kennenlernen von Männern…

.

Warum sind Männer egoistisch

.

Oh ja, es stimmt wirklich:

Die Herren der Schöpfung sind emotional sehr unbeweglich.

Die Gefühle anderer (nicht nur die weiblichen Gefühle) nachzuvollziehen, ist für sie fast ein Ding der Unmöglichkeit, zwischen den Zeilen zu lesen geht gar nicht und abweichende Interessen des Gegenüber anzuerkennen, ist eine große Herausforderung.

Ihr eigenes Terrain (Raum, Prioritäten, persönliche Ziele) ist Männern heilig.

Lesen Sie auch: der Nr. 1 Grund, warum Männer sich vor Beziehungen drücken…

Woher aber kommt der ganze Egoismus?

Die Antwort: Männer MÜSSEN erobern (dürfen) und sie LIEBEN Eigentum.

egoistische männer eigentum

Lernen Sie beispielsweise einen Mann kennen und dieser geht in puncto Tagesgestaltung, Zukunftspläne, Autokauf, Wohnungseinrichtung, Urlaubsideen oder auch die Wahl des sozialen Umfeldes kein bisschen auf Ihre Vorstellungen ein, dann haben Sie es ohne jeden Zweifel mit einem egoistischen Mann zu tun.

Ist Egoismus wirklich so schlimm oder überwiegen die Vorteile?

Der männliche Drang nach Eigentum begrenzt sich nicht nur auf die genannten Dinge, sondern betrifft auch Frauen. Männer wollen Frauen für sich ganz allein besitzen und es ist für sie Bestätigung ihrer eigenen Männlichkeit, wenn sie eine Frau als ihr Eigentum betrachten.

Verursacht dies Reibungen und Missverständnisse?

Sehr wahrscheinlich.

Führt dies dazu, daß Männer einer Frau mehr Geborgenheit bieten?

Mit Sicherheit.

Sehen Sie…

Was Männer wollen ist es,

  • Dinge zu erstreiten / zu erobern,
  • selbstbestimmt Entscheidungen zu treffen und
  • Besitztümer anzuhäufen, welche sie als Belohnung für ihre Courage betrachten.

Daß sie eine Frau nicht faktisch besitzen können, wissen Männer.

Was sie in Bezug auf Frauen wollen, ist das Gefühl des Besitzes und die Gewissheit, daß die Entscheidungskraft sowie die Risiken, die der Mann eingeht, von der Frau honoriert werden.

Artikeltipp: richtig umgehen mit Männern…

Der Egoismus, den Sie bei Männern beobachten, ist (meist) nichts anderes, als gelebte Männlichkeit. Männer, die sich ungern hereinreden lassen, resolut bei ihren Zielen sind und ungern Kompromisse eingehen, sind nämlich oft auch folgendes:

  • mutige Entscheidungsträger,
  • ausgezeichnete Beschützer,
  • loyale & verlässliche Partner,
  • Sicherheit bietende Gefährten
  • und selbstbewusste Edelmänner.

Und jetzt fragen Sie sich mal:

Sind diese Eigenschaften wirklich so übel?

Oder haben Sie als Frau hier sehr viele Vorteile, die eine stabile und zukunftsträchtige Liebesbeziehung gewährleisten können?

Das Urteil im Falle von Eifersucht, Engstirnigkeit, Egoismus bei Männern: Freispruch in allen Anklagepunkten!

Daß Mann und Frau aufgrund ihrer Natur auf unterschiedlichen Ebenen kommunizieren und sich gegenseitig nie vollständig verstehen werden, ist geradezu ein Glücksfall für den Fortbestand der Menschheit.

Wenn Männer aufhören zu erobern und ihre Tendenz zum Eigensinn verleugnen, dann gehen daraus nicht selten Eigenschaften, wie

  • Unbeständigkeit,
  • Zögerlichkeit,
  • Unsicherheit,
  • Kontrollverlust,
  • Unselbständigkeit,
  • Kraftlosigkeit und
  • Verweichlichung hervor.

Stimmen Sie mir zu, daß Sie DIESE Eigenschaften als Frau bei einem Mann nicht wollen können? Sehr gut.

Hier sind 30 Tipps, wie Sie Männer verliebt machen…

Was Männer bei Frauen gewährleistet haben wollen, ist Respekt und Loyalität sowie die das Recht in Eigenregie Entscheidungen zu treffen und gelegentlich seinen sturen Dickkopf durchzusetzen – das ist im Prinzip alles :)

Mann und Frau sind NICHT dazu bestimmt in irgendeiner Form miteinander zu konkurrieren und in einer Beziehung geht nicht um Freiheit oder Unfreiheit. Gewisse Freiheiten aufzugeben, ist nicht nur Aufgabe des Mannes, sondern auch der Frau.

Mein Fazit:

Die natürliche Beschaffenheit (inklusive aller Schwächen und Defizite) von Mann und Frau ist der Schlüssel für eine harmonische Liebesbeziehung.

Finden Sie heraus, wie hoch Ihre Traummann-Chancen sind:

traummann finden test.