Warum Wollen Männer Keine Feste Beziehung

Sie fragen sich, warum Männer keine feste Beziehung wollen? Haben alle Männer Beziehungsangst? Sind Männer beziehungsunfähig oder wollen sie außer einer Sexbeziehung einfach nichts haben?

Um diese Fragen zu beantworten, sollten Sie einen genaueren Blick auf unser urmännliches Wesen werfen…

Unsere Natur verlangt von uns, Dinge zu erobern, zu erstreiten und besitzen zu wollen. Dies gilt nicht nur für materielle Güter, die wir uns kaufen, sondern es gilt ebenso für unsere Freiheit.

Freiheit bedeutet für uns Männer Selbstbestimmung und persönliche Souveränität.

Eine feste Beziehung birgt für uns ein gewisses Risiko von Freiheitsverlust. Darüber hinaus sind wir per se kritisch gegenüber fremden Menschen (dies ist positiv und dient dem Selbstschutz) und es dauert ewig, bis wir echtes Vertrauen aufbauen und sich Freundschaften entwickeln.

Ist allerdings einmal Vertrauen etabliert, dann fungieren unsere Freundschaften und Beziehungen als ein durch nichts zu zerstörendes Bollwerk beiderseitiger Treue.

Es kann also nicht behauptet werden, dass Männer keine feste Beziehung wollen oder gar beziehungsunfähig sind. Als Frau sollten Sie daher nicht gleich den Teufel an die Wand malen und Männern eine notorische Bindungsangst andichten.

warum wollen männer keine feste beziehung

Paradox: ein Mann kann zwar verliebt in eine Frau sein und doch scheint er sich vor einer festen Beziehung zu scheuen – Warum ist das so?

Dieser Umstand kann mehrere Gründe haben:

  • der Mann fühlt sich von der Frau unter Druck gesetzt,
  • die Frau hat ihm noch keine Loyalität unter Beweis gestellt,
  • der Mann ist noch unreif und will sich die Hörner abstoßen,
  • er befürchtet Einschränkungen für seine Selbstbestimmung,
  • die Frau gibt ihm das Gefühl, abhängig von ihm zu sein.

.

MERKE: um einen Mann in eine feste Beziehung zu bringen, müssen Sie als Frau seine Wahl sein und KEINE Option. Folgende 13 Punkte sollten Sie beachten, wenn Sie seine scheinbare Bindungsangst überwinden wollen…

.

Was tun, wenn er keine feste Beziehung will?

.

1) Führen Sie ein attraktives Leben.

Treten Sie einen Schritt zurück und betrachten Sie Ihre Lebensumstände. Verläuft Ihr Alltag in geordneten Bahnen? Sind Ihre Familienverhältnisse stabil? Pflegen Sie ein hochwertiges soziales Umfeld?

Diese Faktoren sind durchaus wichtig für uns Männer, da wir durch eine Beziehung nicht mehr Probleme haben wollen, als wir vorher hatten. Die Partnerschaft sollte sich den Mann als „Upgrade“, also als Aufwertung anfühlen. Merke: Männer betrachten – bevor es zum „Kauf“ kommt – nicht nur die Puppe, sondern das gesamte Schaufenster.

2) Verhalten Sie sich bewusst weiblich.

Neben den typisch weiblichen Charaktereigenschaften, wie Empfindsamkeit, Taktgefühl, Intuition, Deeskalation, Harmoniebedürfnis, Sittsamkeit etc. will der Mann auch rein optisch erkennen, dass er es mit einer Frau aus Fleisch und Blut zu tun hat…

Kleiden Sie sich bewusst weiblich, pflegen Sie sich, duften Sie gut und sorgen Sie für körperliche Fitness. Diese Aspekte suggerieren dem männlichen Unterbewusstsein, dass Potential für gesunde Nachkommen besteht.

3) Lassen Sie ihn die Initiative übernehmen.

Männer wollen die Jäger sein, d.h. sie wollen die Frau in der Entstehungsphase der Beziehung nicht als Selbstverständlichkeit erachten. Sie möchten für ihre Beute einige Hindernisse in den Weg gestellt bekommen.

Schränken Sie dafür Ihre Verfügbarkeit ein, reagieren Sie nicht auf jede seiner Annäherungen und lassen Sie ihn denjenigen sein, der Treffen und Dates organisiert. (siehe Tipps für das erste Date mit ihm)

4) Seien Sie „schwer zu haben“.

Dieser Punkt schließt an den vorangegangenen an und bezieht sich auf Ihren Umgang mit anderen Männern. Kein hochwertiger Mann möchte die Beziehung mit einer Frau, die bekannt dafür ist, von Mann zu Mann oder von Bett zu Bett zu wandern.

Ein männersüchtiger „Sexvamp“ zu sein, hat nichts aber auch gar nichts mit Emanzipation zu tun. Ganz im Gegenteil: Männer müssen davon ausgehen, dass eine solche Frau beziehungsunwürdig ist.

5) Seien sie kein offenes Buch für ihn.

Berichten Sie ihm nicht von all Ihren geheimen Wünschen, Eigenarten sowie Ängsten oder Problemen. Alles von sich preis zu geben, könnte den Mann glauben lassen, dass Sie ihm bereits voll und ganz verfallen sind.

Stattdessen ist es besser, ihn etwas im Ungewissen zu lassen. Er sollte erkennen, dass der Zugang zu ihrem Herz und Ihren Geheimnissen nur über eine ernste Beziehung führt.

6) Stellen Sie ihn niemals bloß.

Männer hassen es, wenn Frauen Dinge über sie preisgeben, die nicht für andere bestimmt sind. Genauso verwerflich ist es, den Mann vorsätzlich in für ihn unangenehme Situationen zu bringen.

Wenn Sie den Mann bereits kennen, sollte er spüren, dass er gegenüber anderen Männern eine klitzekleine Bevorzugung von Ihnen genießt. Verschwiegenheit schließt dies unbedingt mit ein und ist sozusagen ein Treuetest VOR der festen Beziehung mit ihm.

7) Trennen Sie Beruf von Beziehung.

Vielerorts hört man das Vorurteil, Männer stehen nicht auf Karrierefrauen. Das ist falsch! Was wir Männer nicht wollen – und schon gar nicht für eine ernste Beziehung – sind Frauen, die ihr Leben der beruflichen Tätigkeit unterordnen.

Abgesehen vom Umstand, dass Mann und Frau ohnehin in keiner Konkurrenzsituation stehen sollten, wirken Frauen schlichtweg widernatürlich, wenn sie ihrer beruflichen Laufbahn oberste Priorität zumessen.

8) Spielen Sie nicht die Partnerin, bevor Sie es sind.

Viele Frauen tendieren dazu dem Traummann eine noch nicht vollendete Realität vorzuspielen, indem sie sich so verhalten, als wäre die feste Beziehung bereits Tatsache.

Dies stößt den meisten Männern übel vor den Kopf und führt nicht selten dazu, dass die Chancen auf eine harmonische Partnerschaft auf den Nullpunkt sinken. Zeigen Sie stattdessen weiterhin Ihre Ecken und Kanten sowie ihren eigenen Kopf.

9) Zeigen Sie ihm Ihr Wohlbefinden.

Niemand will einen festen Partner, der voller Komplexe und Unsicherheiten ist. Stellen Sie sich vor, Sie gehen ins Tierheim und suchen nach einem Haustier…

Welches Exemplar würden Sie wählen: den gebrochenen und lethargischen Straßenköter, der teilnahmslos in der Ecke vor sich hin siecht oder den aufgeweckten Terrier, der mit leuchtenden Augen einen Haufen Lebensfreude versprüht?

10) Wertschätzen Sie sein Umfeld.

Freunde und Familie Ihres Zielobjektes werden selbigem natürlich sehr nahe stehen und wichtig sein. Sorgen Sie dafür, daß Sie sich gegenüber diesen Menschen freundlich und aufgeschlossen präsentieren.

Im Idealfall sollten Sie so richtig beliebt bei seinen Freunden sein und auch einen Stein im Brett bei seiner Familie haben. (siehe worauf Männer bei Frauen  stehen)

11) Verschwinden Sie für einige Zeit völlig.

Dies kann ein wertvoller Tipp bei besonders harten Nüssen zu sein: verschwinden Sie für einige Zeit komplett aus seinem Leben und geben Sie sich gänzlich unerreichbar. Dieses Vorgehen ist als „umgekehrte Psychologie“ bekannt.

Lassen Sie es nicht so aussehen, als „bräuchten Sie Zeit für sich selbst“ (er könnte glauben, Sie sind in einer depressiven Phase), sondern gehen Sie nach wie vor unter Leute – nur eben, dass sie den Umgang mit ihm meiden. Seine Reaktion kann für Sie sehr aufschlussreich sein.

12) Brechen Sie Muster.

Nehmen wir an, Sie graben an Ihrem Traumprinzen schon seit sehr langer Zeit und er lässt es einfach so aussehen, als will er partout keine feste Beziehung mit Ihnen, sondern eben nur die gute Freundschaft…

Realisieren Sie, dass Worte ihn nicht überzeugen werden – Sie müssen Ihr Handeln und Ihre Gewohnheiten ändern. Suchen Sie neue Hobbies, gehen Sie ungewohnten Tätigkeiten nach und tun Sie Dinge, die er nicht von Ihnen erwartet. Es ist möglich, dass er Sie nun in einem ganz neuen Licht sieht.

13) Von der Sexbeziehung zur echten Beziehung.

Wenn Sie eine bloße Sexbeziehung mit ihrem Traummann führen aber ihn unbedingt für eine feste Partnerschaft gewinnen wollen, dann gibt es nicht sonderlich viel zu sagen, außer:

Unterlassen Sie den Sex mit ihm. Egal welche Verrenkungen, Tricks und Kniffe Sie im Bett bei ihm anwenden – das allein wird ihn nicht in die Beziehung dirigieren. Männer wollen mehr als nur guten Sex, um für eine feste Beziehung begeistert zu werden.

.

er will keine feste beziehung

.

Email Schnellkurs (100% kostenlos)

Männer verstehen & eine harmonische Beziehung aufbauen...

Wir versenden keinen Spam. Austragen mit nur einem Klick.

Lesen Sie auch: