Überraschende Umfrage: Männer Verstehen Lernen

Herauszufinden, wie Männer ticken, lernen kann zur echten Lebensaufgabe werden. Dass Frauen in ihrer Emotionalität weitaus komplexer sind als Männer, ist unbestritten.

Sehen wir der Sache ins Auge:

Männliche Wünsche und Vorstellungen bezüglich einer Beziehung stehen oft in ziemlichem Kontrast mit der weiblichen „Planung“…

Dort, wo sich Frauen viele Gedanken machen, hin und her überlegen und nach den Ursachen einer bestimmten Verhaltensweise ihres Partners forschen, verschwenden die Herren der Schöpfung zumeist keinen Gedanken an geistige Arbeit.

Dennoch:

Gerade die oft widersprüchlichen Wesenszüge zwischen Frau und Mann sind das Salz in der Suppe. Nur so kann anhaltende Spannung und Abwechslung in einer jeden Beziehung überhaupt garantiert werden.

In bestimmten Situationen sagen Männer nie was sie wirklich denken…

Ist das jedoch falsch oder ein Zeichen von Unehrlichkeit?

Nicht unbedingt, denn tatsächlich sind die meisten Männer in Beziehungen überaus harmoniebedürftig. Direkten Auseinandersetzungen mit der Partnerin gehen Männer gern aus dem Weg.

Grund dafür ist, dass zum einen die Angelegenheit selbst für Männer keine Priorität hat und sie daher den Fall „schnell über die Bühne“ bringen wollen.

Zum anderen – und das haben umfangreiche Studien belegt – kapitulieren Männer oft vor dem weiblichen Intelekt. Platt ausgedrückt könnte man sagen, dass Männer ihre Unterlegenheit einsehen und Diskussionen vermeiden.

Allerdings ist es so einfach dann doch nicht. Schließlich wissen wir alle, dass Emotionalität auf Rationalität trifft, wenn Frau und Mann sich gegenüberstehen…


Was heißt das nun für Frauen?

Auf keinen Fall sollten Frauen bei Diskussionen „den Mann mimen“ indem Sie jeglichen Frust in sich hineinfressen oder einfach „Gras über die Sache wachsen lassen“. Hilfreich ist es aber dennoch auf ausufernde Erläuterungen zu verzichten – wenn ein Mann abschaltet, dann ist an ihn sowieso nicht heranzukommen.

Eine der Hauptlektionen aus meinem 12-Wochen Premiumkurs ist das Verstehen von Männern. Hier einige wirklich interessante Statistiken bei einer größeren Umfrage unter Männern. Hauptthemen waren Liebe, Beziehung, Sex sowie Geld und Beruf:

  • Fast zwei Drittel der Männer die im Internet flirten, führen einen vergleichsweise unsozialen Lebenswandel und zählen nicht zu den Top-Verdienern.
  • Reichlich 74% der befragten Männer glauben an eine Seelenverwandtschaft. Lediglich 26% halten Seelenverwandte für Unfug.
  • Männer sind keineswegs Heiratsmuffel. 70% aller Männer glauben an die Institution Ehe und sogar 85% planen eine Familie zu gründen.
  • Als wichtigste Kriterien für eine Partnerin empfinden Männer Treue (29%), Fürsorglichkeit (23%), Humor (21%) sowie Intelligenz (21%).
  • Männer in einer Beziehung zeigen sich jedoch nur bedingt zufrieden. 29% der Männer wollen mehr Sex und lediglich 21% geben an, dass sie an ihrer Beziehung nichts ändern würden. Fast 60% der Männer sind der Meinung, dass eine Beziehung ohne befriedigenden Sex keine Existenzchance hat.
  • Von der Online-Suche nach einer Beziehung halten nicht alle Männer etwas. 36% behaupten, dass eine Suche im Internet für sie nicht infrage kommt. Allerdings betrachten die verbleibenden 64% der Männer das Netz für eine gute Alternative.

Aus diesen Statistiken können Sie als Frau tatsächlich eine ganze Menge mitnehmen…

So wird beispielsweise deutlich, dass viele Stereotypen (wie fehlender Familiensinn oder Angst vor Beziehungen) nicht ganz der Wahrheit entsprechen.

 

Männer wollen Männer sein…

Wenn Männer oft Schwierigkeiten bei der indirekten Kommunikation haben oder bei persönlichen Herzensangelegenheiten ihre Gefühle lieber unterdrücken, dann hat das vor allem mit ihrem Streben nach Anerkennung und Respekt zu tun. (Lesen Sie auch die 7 Top Vorurteile über Männer…)

Frauen sollten verstehen, dass ja auch ein ungemeiner Druck auf den Schultern eines Mannes lastet, erwartet die Gesellschaft doch von ihm „immer alles im Griff“ zu haben und souverän durch’s Leben zu gehen.

Belegt: Vermeintliches Macho-Gehabe ist also nichts anderes als ein evolutionsbedingter Männer-Komplex, und das durchaus im positiven Sinne! Mal ehrlich: welche Frau hat etwas gegen gesunden Machotrieb einzuwenden?

Lernen Sie also sich auf dieses Verhalten einzustellen und bei Zweifeln oder Irritationen nicht stets auf Konfrontationskurs zu gehen, sondern einfach mal klein bei zu geben.

Tipp: Mein 12-Wochen Premiumkurs zeigt ihnen anhand ungewöhnlicher Methoden auf, wie man Männer besser verstehen lernt und ehrliche Liebe in ihnen entfachen kann:

> Männer verstehen – mit Feingefühl und Charme…

.

Email Schnellkurs (100% kostenlos)

Männer verstehen & eine harmonische Beziehung aufbauen...

Wir versenden keinen Spam. Austragen mit nur einem Klick.

Lesen Sie auch: