Die 7 Beziehungs-Mythen

Beziehungen sind nicht einfach!

Es ist erstaunlich wie viel Zeit, Geld und Energie die Leute für Ihr Studium, Training und für Ihre Arbeit aufbringen um das Beste aus sich herauszuholen…

Doch wenn es sich um Beziehung und Partnerschaft handelt, denken viele Leute, dass diese sich ohne viel Zeitaufwand und Mühe selbst versorgen.

Eine harmonische und respektvolle Beziehung setzt Arbeit, Engagement, Zeit und Energie voraus!

Ganz ehrlich? Um eine wirklich erfolgreiche Beziehung zu führen, müssen vielleicht andere Bereiche in Ihrem Leben kürzer treten. Möglicherweise müssen Sie weniger arbeiten, weniger Geld verdienen oder mehr Energie aufbringen um mehr Zeit mit Ihrem Partner verbringen zu können.

Ihre Beziehung ist wie ein Garten…

Sie müssen sich darum kümmern, Zeit in ihm verbringen und in häufig „gießen“. Das Ergebnis wird sein, dass Sie ihn aufblühen sehen und er Sie mit ständiger Freude und Glück erfüllen wird.

die 7 Beziehungsmythen
.

MYTHOS # 1: Großartige Beziehungen haben keine Konflikte

Dies ist ein sehr weit verbreiteter Mythos. Wenn Sie im frühen Stadien der romantischen Liebe mit Ihrem Partner waren, kann es für Sie wie ein Schock sein das erste Mal einen Konflikt zu erleben.

Manche Paare denken, dass dies ein Zeichen dafür ist, dass die Beziehung zum Scheitern verurteilt ist und nicht überleben wird – Falsch!

Der Konflikt ist ein normaler und gesunder Teil aller Beziehungen. Denken Sie vom Konflikt als ein Versuch des Wachstums. Es ist eine Gelegenheit um Ihre Unterschiede aufzudecken und eine andere Perspektive als die eigene einzusehen.

Es ist auch eine Zeit in der Sie Ihre eigenen Werte und Überzeugungen betrachten und die Ihres Partner verstehen lernen können.

Wenn ein Konflikt als Chance für Sie als Paar wachsen zu können angesehen wird, kann es tatsächlich eine größere emotionale Nähe zwischen Ihnen bewirken.


MYTHOS # 2: Die romantische Liebe hält ewig…

Dies ist eine der häufigsten Beziehungsmythen. Hollywood-Filme müssen sich für einen Großteil der Aufrechterhaltung dieses Mythos verantworten.

In den meisten Beziehungen ist es ein normaler Teil der Paar-Entwicklung, dass man oft beim Verlieben eine Art Symbiose erfährt. Das bedeutet, dass Sie und Ihr Liebhaber sich wie „eins“ fühlen.

Das Gehirn setzt Chemikalien frei, die diesen Prozess erleichtern und bei der Bindung zwischen zwei Menschen unterstützt. Allerdings ist es nur eine Stufe der Entwicklung als Paar und kann nicht auf unbestimmte Zeit aufrechterhalten werden.

Romantische Liebe und die „Flitterwochen Phase“ halten nicht an und können nicht für ewig andauern. Diese Denkweise kann sogar zu Kummer führen und Ihre Beziehung einem enormen Stress aussetzen.

.

MYTHOS # 3: Mein Partner soll genau wie ich denken…

Und wiederum scheint sich dieser Beziehungsmythos durch das Denken auf oder Bindungsphase der Paar-Entwicklung zu beziehen. Kennen Sie das Vorurteil: „wenn mein Partner und icheins sind,dann müssen wir gleich denken, fühlen und dieselben Dinge wollen.”

Wenn man bedenkt, dass ein Paar in dieser Phase euphorische Gefühle füreinander empfindet, macht es sicher auch Sinn dass sie so denken. Trotzdem ist es gefährlich an diesen Mythos zu glauben.

Dieser Punkt ist für Erfolg bei Männern elementar. Es ist sehr wichtig akzeptieren zu können, dass Ihr Partner ein eigenes Individuum mit unterschiedlichen Vorlieben, Abneigungen, Wünschen, Bedürfnissen und Interessen ist.

.

MYTHOS # 4:Es ist gut, wenn ich all meine Gefühle offenbare…

Dieser Mythos ist gefährlich, weil Sie vielleicht denken dass es in Ordnung ist, wenn Sie alle Ihre Gefühle und Gedanken – positive wie negative – Ihrem Partner erzählen.

Unter einen solchen Ansatz läuft Ihre Beziehung möglicherweise Gefahr und könnte die Lebensdauer beeinträchtigen.

Es ist sehr wichtig es sich gut zu überlegen, was Sie und wie Sie es mit Ihrem Partner teilen. Denken Sie daran, wie Sie Ihren besten Freund behandeln. Das gibt Ihnen einige Anhaltspunkte mit welcher Einstellung Sie in Ihrer Beziehung auftreten sollten.

Wenn Sie versuchen Ihr Bestes zu geben und anstreben Ihren Partner ähnlich zu behandeln, wird die Belohnung eine langlebige Beziehung sein.

.

MYTHOS # 5: Eine Beziehung hat keine ungelösten Probleme…

Interessanterweise bewiesen Nachforschungen, dass über 75% aller Probleme in Beziehungen nie wirklich gelöst werden können.

Hier bekommen Sie evtl. eine neue Perspektive über die ganze Zeit und Energie die Sie in die Lösung von unlösbaren Problemen gesteckt haben. Sie erkennen vielleicht, dass Sie eine Menge Energie aufgewendet haben um Ihren Partner zu ändern.

Wenn Sie dem Beachtung schenken, wie Sie mit Unterschieden in Ihrer Beziehung umgehen, dann können neue Möglichkeiten zur Veränderung und der Beziehung entstehen.

Ein Problem ist eine Herausforderung und kann ein gemeinsames Projekt sein, aber ein ungelöstes Problem ist kein Beinbruch.

.

MYTHOS # 6: Guter Sex ist gar nicht so wichtig…

Klarer Einspruch!

Sex ist ein Schmelztiegel vieler Beziehungsprobleme. Wenn Sie sich voneinander entfernen, viel arbeiten oder Kinder erziehen ohne Zeit in Ihre Beziehung investieren zu können, ist es logisch, dass der Sex zu kurz kommen kann.

Wenn es Ihnen schwer fällt offen zu Partner zu sein und ihm Ihre Bedürfnisse und Sehnsüchte zu vermitteln, dann ist es sehr unwahrscheinlich, dass Sie sich beim Sex „richtig gehen lassen“ können.

Werfen Sie einen Blick auf Ihre zwischenmenschliche Beziehung und auf Ihre gegenseitiges Vertrauensverhältnis. Dann können Sie auch sehen, warum Ihr Sexleben so ist wie es ist.

.

MYTHOS # 7: ER muss sich einfach ändern…

Die meisten Paare kommen zu den Paartherapien mit dem Gedanken, dass ihr Partner das Problem ist und dass der Partner sich ändern muss.

Dieses Verhalten wird Sie unfähig machen Ihre Beziehung zu verbessern.

Statt sich auf Ihren Partner zu konzentrieren sollten Sie daran denken, was SIE beisteuern könnten. Wie möchten Sie für Ihren Partner sein, wenn er es ihm nicht gut geht?

Ein Prinzip der Systemtheorie ist, dass wenn ein Element sich in einem System ändert, wird das ganze System davon betroffen. Dies bedeutet, wenn man sich selbst ändert, und bereit ist Zugeständnisse zu machen, kann man einer angeschlagenen Beziehung auf die Beine helfen.

Konzentrieren Sie sich auf die Gegenwart und finden Sie Wege, wie Sie sich beide heute glücklich fühlen können. Am Anfang einer aufregenden und neuen Beziehung brauchen Sie eigentlich nur eines tun: sich entspannen und die Fahrt genießen.

Ein guter Mann und der richtige Typ für Sie weiß was er tun muss um Sie in seinem Leben zu halten.

.

der perfekte mann - traumpartner abc..Eine erstaunliche Anleitung, wie Sie Ihren Traummann finden und mit ihm eine harmonische sowie erfüllende Beziehung führen, bietet das Bestseller-Programm “Traumpartner ABC”…

Wenn Sie Ihr Liebesleben voll entfalten wollen, sollten Sie sich den Guide gleich herunterladen:

> HIER Geht’s Zum gratis Video…

.

Email Schnellkurs (100% kostenlos)

Männer verstehen & eine harmonische Beziehung aufbauen...

Wir versenden keinen Spam. Austragen mit nur einem Klick.

Lesen Sie auch: